Monday, May 8, 2017

Rezension: Auf immer gejagt von Erin Summerill

Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.











Buchdetails:


Auf immer gejagt (Königreich der Wälder 1) (Hardcover)



D: 19,99 €
A: 20,60 €
Größe15,00 x 22,00 cm
Seiten416
Alterab 14 Jahren
ISBN978-3-551-58353-6

Quelle: Carlsen

Meine Gedanken zum Buch:

Wie ihr vielleicht noch wisst, gehörte Auf immer gejagt zu meinen heiß ersehnten Neuerscheinungen 2017. Dementsprechend war ich sehr gespannt auf diese Geschichte und zum Glück konnte sie mich überzeugen!

Auf immer gejagt war von der ersten Seite an sehr spannend und ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen. Dank des flüssigen Schreibstils war es sehr leicht, der Geschichte zu folgen und ich musste einfach weiterlesen, denn ich wollte unbedingt erfahren, wer der wahre Mörder von Tessas Vater war.

Tessa war mir auf Anhieb sehr sympathisch und ich konnte mit ihr mitfühlen, denn sie hat so Einiges durchmachen müssen. In ihrer Heimatstadt wird sie auf Grund der Herkunft ihrer Mutter verachtet und als ihr Vater ermordet wird, steht Tessa plötzlich allein da. Hinzu kommt noch, dass sie im Auftrag des Königs den Mörder ihres Vaters jagen muss. Doch auch wenn das Schicksal ihr Übel mitgespielt hat, so beweist Tessa, dass sie eine starke junge Frau ist. Genau aus diesem Grund fand ich sie so toll, denn sie ist sehr unabhängig und zielstrebig, aber auch selbstlos und mitfühlend.

Cohen, Tessas Kindheitsfreund und angeblicher Mörder ihres Vaters, fand ich sehr charmant, denn er ist loyal und beschützend - und ich mag diese beiden Eigenschaften sehr an männlichen Protagonisten. Die Liebesgeschichte zwischen Cohen und Tessa war sehr süß und sie konnte mich definitiv überzeugen, denn ihre Beziehung hat sich im Verlauf des Buches weiterentwickelt und hat mir einfach sehr gut gefallen.

Die Idee des Buches fand ich sehr interessant, sowie die beiden Königreiche, die sich im Krieg befanden. Und auch die magischen Elemente der Geschichte, insbesondere Tessas Gabe, waren faszinierend und ich habe sehr gerne mehr darüber erfahren.

Insgesamt war Auf immer gejagt eine fesselnde Geschichte voller Überraschungen, Magie und Romantik, und ich empfehle diesen Roman allen, die romantische Fantasy-Bücher mögen!

Rating:

4 von 5 Sternen

Anmerkung: Ich möchte mich gerne beim Carlsen Verlag für das schöne Rezensionsexemplar bedanken!

Andreea


1 comment :

  1. Hey Andreea,

    sehr schöne Rezension! Das Buch klingt sehr interessant und erinnert mich sogar ein bisschen an "Der Kuss der Lüge".

    LG Karolina ♥

    buechervertraeumt.blogspot.com

    ReplyDelete

Danke fürs Vorbeischauen! Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, also haut ruhig in die Tasten.

Falls ihr auch einen Buchblog habt, dann hinterlasst mir bitte den Link dazu, damit ich euch besuchen kann.

Liebe Grüße,

Andreea

Blog Design by Get Polished